Bei der diesjährigen Remise des Diplômes wurde der vierte Jahrgang von Regio Chimica mit den lang ersehnten Bachelorurkunden ausgestattet. Die Abschlussfeier begann traditionell mit den Ansprachen der beiden Studiengangsleiter Herrn Prof. Harald Hillebrecht und Monsieur Christophe Krembel, die jeweils in der Sprache des Partnerlandes gehalten wurden. Anschließend berichtete Herr Prof. Serge Neunlist von der Entwicklung des Studiengangs Regio Chimica zum European Campus, der die Universitäten Freiburg, Karlsruhe, Basel, Mulhouse und Strasbourg vereint.
Danach wurde die Bühne den aktuellen StudentInnen von Regio Chimica überlassen: Die Erstis, liebevoll L1 genannt, zeigten ein unterhaltsames Musikvideo, in dem sie ihr Leben in Mulhouse karikierten. Die StudentInnen des zweiten Jahres brachten das gesamte Publikum mit einer Fotoshow zu lachen, in der sie die Charakteristika eines “wahren Regio” vorstellten. Nachfolgend begeisterten die “L3er” mit einem selbst geschriebenen, deutsch-französischen Gedicht. Danach stellte sich die Amicale Regio Chimica vor.
Nach diesen Beiträgen folgte ein ganz besonderer Auftritt: Mikel Mangold, der dieses Jahr seine Bachelorurkunde entgegennehmen durfte, referierte über seine Erfahrungen im Studium und wie er Schwierigkeiten mit Ausdauer und Motivation begegnete. Schließlich betraten Clément Canard und Sonja Osbild stellvertretend für die AbsolventInnen die Bühne, um eine deutsch-französische Rede über das Rezept für “Regio 4.0” zu halten. Die Abschlussfeier endete mit der feierlichen Übergabe der Bachelorurkunden und einem Stehimbiss im Foyer des Chemie-Hochhauses. Die StudentInnen der verschiedenen Jahrgänge feierten noch bis Mitternacht diesen Höhepunkt des Uni-Jahres.