Drei Länder, zwei Sprachen, eine Wissenschaft: Die Chemie und die Oberrheinregion verbindet eine lange Tradition geprägt von Forschungseinrichtungen, Nobelpreisen und der chemischen Industrie als zentralem Arbeitgeber. Vor diesem Hintergrund recherchierten Regio Chimica‑Studierende die Rolle der Chemie in der Oberrheinregion und befragten Experten bis hin zu Passanten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Das zugleich in Deutsch und Französisch geschriebene Buch „Chemie am Oberrhein“ greift die regionale Entwicklung und Bedeutung dieser wissenschaftlichen Disziplin anhand ausgewählter Beispiele auf und gibt mit Hilfe von Interviews die Wahrnehmung und Sichtweisen verschiedenster Personengruppen wieder. Begleitet werden die Texte von Eindrücken sowie Zukunftsszenarien der Studierenden.

Bei der Vorstellung der Autoren in der Mitte des Buches treffen Deutsch und Französisch aufeinander, ein Sinnbild für die interkulturelle Zusammenarbeit in der Oberrheinregion.